Nachhaltige Stadtentwicklung in Portland - McCloys beim Auslandstreffen der Studienstiftung

Mit Elisabeth Heid, Teresa Conrad, Jann Spiess und Michael Köhler nahmen dieses Jahr vier aktuelle McCloy-Stipendiaten am Nordamerika-Jahrestreffen der Studienstiftung in Portland teil. Gemeinsam mit den 120 Stipendiatinnen und Stipendiaten der Studienstiftung des deutschen Volkes beschäftigten sie sich vor allem mit Thema nachhaltige Stadtentwicklung am Beispiel der grünen Vorzeigestadt im US-Bundesstaat Oregon.

Wissenschaftler und Stadtentwickler aus Portland berichteten in Vorträgen von ihrer Arbeit. Die Ergebnisse sind ein modernes Transportsystem und dezentral strukturierte Stadtteile. „Statt fertige Lösungen zu finden, scheint die Stadt mit ihren Bürgern die Herausforderungen lange gemeinsam zu durchdenken. So bringen sie gemeinsam gute und kreative Lösungen hervor, die allen Beteiligten zugute kommen“, sagt Michael Köhler.

Außerdem hatten die Stipendiaten Zeit, um sich gegenseitig kennenzulernen. „Es ist immer wieder großartig, wenn Stipendiatinnen und Stipendiaten mit ganz unterschiedlichen Hintergründen zusammenkommen, da entsteht immer etwas ganz Besonderes“, sagt sich Jann Spiess, für den das Treffen in Portland bereits das zweite Studienstiftungs-Auslandstreffen war. Zuvor war er in Tokyo dabei.