Benutzeranmeldung

5. McCloy Lecture mit Martin Walser: Über Rechtfertigung

Die 5. McCloy Lecture wurde am 9.11.2011 von Martin Walser an der John F. Kennedy School of Government gehalten. Rund 100 Gäste folgten dem Friedenspreisträger des deutschen Buchhandels in seiner Auslegung über Rechtfertigung. Seine tiefgründigen Vergleiche mit Denkweisen von Schriftstellern und Philosophen wie Kafka, Dostojewski, Hegel, Nietzsche und Weber verdeutlichten insbesondere den Zusammenhang zwischen dem eigentlichen Rechthaben und der Rechtfertigung an sich.

Fünfte McCloy Lecture mit Martin Walser

Begegnungen in Warschau: Ehemalige Stipendiaten bei Deutschlands östlichem Nachbarn

Eine Gruppe von 20 ehemaligen McCloy-Stipendiaten, Freunden und Angehörigen trafen sich vom 27.-29. Mai in Warschau. Bei dem maßgeblich von Malgorzata Steiner (MPP 2009) mit Unterstützung des Alumnivereins organisierten Treffen standen Policy-Dialoge mit bekannten polnischen Persönlichkeiten, wie der ehemaligen EU-Kommissarin Professor Danuta Hübner oder Paveł Świeboda von demosEUROPA, auf dem Programm.

Einen Eindruck von der Medienlandschaft des modernen Polens bekamen die Teilnehmer bei einem Besuch der Redaktion der „Gazeta Wyborcza“ und diskutierten mit Theaterregisseur und Aktivist Jan Klata die Rolle der Kunst in einer freien Gesellschaft.

 

Acht neue McCloy-Stipendiaten in Harvard

Die Studienstiftung des Deutschen Volkes hat die neuen McCloy Stipendiatinnen und Stipendiaten bekanntgegeben:

Diplomatie, Menschenrechte, Energie- und Sozialpolitik – das sind nur einige der vielen Themen, in die sich die acht neuen McCloy-Stipendiaten an der Harvard Kennedy School vertiefen werden, an der auch einst der UN Generalsekretär Ban Ki-moon studierte. Das McCloy-Programm der Studienstiftung des deutschen Volkes ermöglicht ein zweijähriges Master-Studium mit Voll­stipendium zur Vorbereitung auf Führungspositionen im öffentlichen Sektor. Die neuen Stipendiaten konnten sich in einem zweistufigen Auswahlverfahren gegen 65 starke Mitbewerber durchsetzen. Aufgenommen wurden:  

McCloy Jahrgang 2011 erhält seinen Abschluss

Am 26. Mai war es soweit: der McCloy Jahrgang 2011 - Johann Harnoss, Manuel Hartung, Tim Maurer, Philipp Schrögel und Holger Wilms - und die 550 anderen Absolventinnen und Absolventen (aus 70 Ländern!) der Harvard Kennedy School erhielten ihre Abschlussurkunde.

In der gemeinsamen Zeremonie aller Fakultäten auf dem Hauptgelände der Universität (dem Harvard Yard) wurden aber neben den weiteren Abschlüssen für die Absolventinnen und Absolventen des Colleges und der anderen Graduate Schools auch eine Reihe von Ehrenabschlüssen verliehen, darunter an Sir Timothy Berners-Lee, Erfinder des World-Wide-Webs; Ellen Johnson Sirleaf, Präsidentin von Liberia; den Opernsänger Plácido Domingo und Ruth Bader Ginsburg, Richterin am Supreme Court der Vereinigten Staaten. Nachdem die Präsidentin der Harvard University - Drew Faust - angesprochen hat, dass Ruth Bader Ginsburg ein großer Fan von Plácido Domingo ist, hat dieser die Begründung für ihre Auszeichnung sogleich singend vorgetragen.