Benutzeranmeldung

Graduation des McCloy Jahrgangs 2012

McCloy Graduation 2012Für sieben McCloys gingen im Sommer 2012 zwei Jahre an der Harvard Kennedy School zu Ende. Nach den feierlichen Abschlussfeiern im Harvard Yard überreichte Dean David Ellwood im JFK Park den frisch Diplomierten ihre Urkunden.

Die eine Hälfte der McCloys zieht es nun zurück nach Europa, die andere Hälfte bleibt vorerst in den USA: Alle haben sich dafür entschieden, dem Auftrag des McCloy-Programms zu folgen und im Sinne des Gemeinwohls zu arbeiten.

Olivenernte in der Toskana - Alumnitreffen für das McCloy Endowment

Olivenernte

Frank Müller (MPA ´85) und Reinhard Gorenflos (MPA ´89) hatten auf das Landgut Civitella Paganico zur Olivenernte für den guten Zweck eingeladen, das Sammeln von  Spendengeldern  für das McCloy Endowment,  das u. a.  die regelmäßigen McCloy Lectures unterstützt.  10 gut gelaunte, gesprächige und den Genüssen der Toskana zugetane  Menschen kamen zusammen, die im sonnigen Olivenhain mit Rechen und Netzen und in der großzügigen Küche mit Kaffeetassen und Weingläsern hantierten. Oder auf der Terrasse den Blick über die Bilderbuchlandschaft gleiten ließen.

5. McCloy Lecture mit Martin Walser: Über Rechtfertigung

Die 5. McCloy Lecture wurde am 9.11.2011 von Martin Walser an der John F. Kennedy School of Government gehalten. Rund 100 Gäste folgten dem Friedenspreisträger des deutschen Buchhandels in seiner Auslegung über Rechtfertigung. Seine tiefgründigen Vergleiche mit Denkweisen von Schriftstellern und Philosophen wie Kafka, Dostojewski, Hegel, Nietzsche und Weber verdeutlichten insbesondere den Zusammenhang zwischen dem eigentlichen Rechthaben und der Rechtfertigung an sich.

Fünfte McCloy Lecture mit Martin Walser

Begegnungen in Warschau: Ehemalige Stipendiaten bei Deutschlands östlichem Nachbarn

Eine Gruppe von 20 ehemaligen McCloy-Stipendiaten, Freunden und Angehörigen trafen sich vom 27.-29. Mai in Warschau. Bei dem maßgeblich von Malgorzata Steiner (MPP 2009) mit Unterstützung des Alumnivereins organisierten Treffen standen Policy-Dialoge mit bekannten polnischen Persönlichkeiten, wie der ehemaligen EU-Kommissarin Professor Danuta Hübner oder Paveł Świeboda von demosEUROPA, auf dem Programm.

Einen Eindruck von der Medienlandschaft des modernen Polens bekamen die Teilnehmer bei einem Besuch der Redaktion der „Gazeta Wyborcza“ und diskutierten mit Theaterregisseur und Aktivist Jan Klata die Rolle der Kunst in einer freien Gesellschaft.